Sie sind hier:

Arbeitgeber enttäuscht - Kritik an EU-Entsenderichtlinie

Datum:

Das EU-Parlament will entsendete Arbeitskräfte besser vor Ausbeutung schützen. Arbeitgeber sehen dagegen die aus ihrer Sicht eigentlichen Probleme ungelöst.

Auf dem Bau arbeiten viele entsendete Arbeitnehmer. Archivbild
Auf dem Bau arbeiten viele entsendete Arbeitnehmer. Archivbild
Quelle: Britta Pedersen/dpa

Arbeitgeber haben die vom EU-Parlament verabschiedete Reform der sogenannten EU-Entsenderichtlinie kritisiert. Unternehmen, die Mitarbeiter ins EU-Ausland entsandten, stünden vor einem Flickenteppich nationaler Vorschriften, teilte der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau mit. Die neuen Regeln lösten dieses Problem nicht.

Die Reform der EU-Entsenderichtlinie soll nach dem Willen des EU-Parlaments entsendete Arbeitnehmer in der EU künftig besser vor Ausbeutung schützen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.