ZDFheute

Zahl der Arbeitslosen steigt

Sie sind hier:

Arbeitsmarkt im Dezember - Zahl der Arbeitslosen steigt

Datum:

Zum Jahresende steigt wie gewohnt die Arbeitslosigkeit - doch diesmal so stark wie seit Langem nicht mehr. Die Wirtschaftsflaute schlägt auf den Arbeitsmarkt durch.

Arbeitsagentur im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg.
Arbeitsagentur im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg.
Quelle: Susann Prautsch/dpa/Archivbild vom 30.03.2016

Die schwache Konjunktur hat die Arbeitslosigkeit im Dezember erstmals seit sechs Jahren im Vergleich zum Vorjahresmonat steigen lassen. Die Zahl der Arbeitslosen erhöhte sich im letzten Monat des Jahres 2019 auf 2,227 Millionen. Das waren 47.000 Arbeitslose mehr als im November und 18.000 mehr als vor einem Jahr.

Die Arbeitslosenquote stieg um 0,1 Prozentpunkte auf 4,9 Prozent, teilte die Bundesagentur für Arbeit mit. BA-Chef Detlef Scheele sprach dennoch von einem weitestgehend stabilen Arbeitsmarkt.

"Spuren der konjunkturellen Schwäche sind aber erkennbar", sagte Scheele. Saisonbereinigt stieg der Zahl der Arbeitslosen im Dezember im Vergleich zum November um 8.000, was die Experten überwiegend auf die wirtschaftliche Eintrübung zurückführen. Das letzte Mal hatte sich die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vorjahresmonat 2013 während der Finanzkrise erhöht.

Sinkende Nachfrage

Im November war die Zahl der Arbeitslosen mit 2,180 Millionen auf den niedrigsten Stand seit der Wiedervereinigung gesunken. Das waren 6.000 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote lag bei 4,8 Prozent. Der Rückgang war zu einem guten Teil darauf zurückzuführen, dass die Zahl der Langzeitarbeitslosen gesunken war.

Auch die Nachfrage nach Arbeitskräften gibt weiterhin deutlich nach. Der Stellenindex der Bundesagentur für Arbeit, der auf aktuellen und tatsächlichen Stellengesuchen von Unternehmen beruht, sinkt seit März 2018 kontinuierlich.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.