Sie sind hier:

Arbeitsminister über Mindestlohn - Zwölf Euro "vernünftige Zielmarke"

Datum:

Der Mindestlohn steigt zum 1. Januar auf 9,35 Euro. Arbeitsminister Heil möchte sich für eine stärkere Erhöhung einsetzen. Das ruft nicht nur Begeisterung hervor.

Arbeitsminister Hubertus Heil.
Arbeitsminister Hubertus Heil.
Quelle: Wolfgang Kumm/dpa/Archivbild

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat das Ziel seiner Partei bekräftigt, künftig eine stärkere Erhöhung des Mindestlohns zu erreichen. "Ich halte zwölf Euro für eine vernünftige Zielmarke", sagte Heil.

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer warnte die Politik indes vor einer Einmischung: "Wenn man als Politiker glaubt, die Lohnfindung besser zu können als die Tarifpartner, legt man die Axt an die gesamte Sozialpartnerschaft und damit an eine der tragenden Säulen der sozialen Marktwirtschaft".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.