Sie sind hier:

Archäologen legen Ruinen frei - 4.000 Jahre alter Hafen im Irak

Datum:

Das Volk der Sumerer gilt als erfindungsreich. Wissenschaftler haben nun im Irak einen sumerischen Hafen entdeckt. Dieser ist mehrere Tausend Jahre alt.

Archäologen legten einen sumerischen Hafen im Irak frei.
Archäologen legten einen sumerischen Hafen im Irak frei. Quelle: Licia Romano/archaelogical mission/dpa

Archäologen haben die Ruinen eines mindestens 4.000 Jahre alten sumerischen Hafens im Süden des Iraks freigelegt. Der Zufallsfund in Abu Tbeira könnte neue Einblicke in eine der ältesten Zivilisationen der Welt bieten.

Vor mehr als 6.000 Jahren ließen sich die Sumerer in Mesopotamien nieder, einem Gebiet im heutigen Irak, das auch als Wiege der Zivilisation gilt. Dort erfanden sie ihre Schrift, das Rad, den Pflug, die Bewässerung, den 24-Stunden-Tag und gründeten die ersten Stadtstaaten.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.