Sie sind hier:

Archäologischer Sensationsfund - Kinder-Massengrab in Peru entdeckt

Datum:

Archäologen entdecken im Norden Perus ein Massengrab. Was sie finden, ist schrecklich - und eine archäologische Sensation.

Mehrere Skelette an ihrem Fundort Huanchaquito-Las Llamas.
Mehrere Skelette an ihrem Fundort Huanchaquito-Las Llamas. Quelle: Gabriel Prieto/National Geographic/dpa

In einem Massengrab im Norden Perus haben Archäologen aus Peru und den USA Knochenreste von mehr als 140 Kindern gefunden. Es könnte es sich um Überreste des größten Kinderopfer-Rituals der Welt handeln, heißt es in einem Beitrag der Zeitschrift "National Geographic".

Demnach wurden die Kinder vor rund 550 Jahren während einer Opfergabe der vorspanischen Kultur Chimu getötet. Viele der Skelette wiesen Schnitte auf, die auf eine rituelle Praxis zur Entnahme des Herzens schließen lasse.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.