Sie sind hier:

Onlinestudie von ARD und ZDF - Mehr als 50 Millionen Deutsche täglich online

Datum:

Der Anteil der Onliner in Deutschland ist im Vergleich zum Vorjahr leicht gesunken. Unter den Social-Media-Plattformen ist Facebook trotz Datenpannen weiterhin am beliebtesten.

Mann arbeitet mit Laptop und Handy
Über 50 Prozent der Deutschen nutzen täglich das Internet für Kommunikation und Medienkonsum.
Quelle: imago/Westend61

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Internet wird am häufigsten für Kommunikation und Medienkonsum genutzt
  • Nutzung des Internets unterwegs dank Smartphones weiter angestiegen
  • Facebook ist die beliebteste Social-Media-Plattform bei Deutschen

Die Internetnutzung in Deutschland hat eine gewisse Sättigung erreicht, bleibt aber auf einem hohen Niveau. Insgesamt 89 Prozent der Deutschen nutzen 2019 das Internet und sind damit sogenannte "Onliner". Das entspricht 62,9 Millionen Menschen der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren. Zu diesem Ergebnis kommt die ARD/ZDF-Onlinestudie 2019, die im Auftrag der ARD/ZDF-Medienkommunikation durchgeführt wurde.

Immer mehr Menschen auch unterwegs online

Während die Zahl der Onliner im Vergleich zum Vorjahr leicht gesunken ist, stieg die tägliche Nutzung des Internets weiter an: Insgesamt 50,3 Millionen Menschen in Deutschland surften in diesem Jahr täglich im Netz. Das entspricht einem Anteil von 71 Prozent. Besonders oft wird das Internet für Kommunikation (47 Prozent) und für den Medienkonsum (41 Prozent) genutzt.

Seit sich das Smartphone fest im Alltag der Bevölkerung etabliert hat, ist auch die Nutzung des Internets unterwegs immer weiter angestiegen. Insgesamt gehen 37 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren auch unterwegs täglich ins Internet. Bei der jüngeren Generation (14-29 Jahre) sind es sogar 69 Prozent. Die tägliche Nutzungsdauer von medialen Inhalten im Internet beträgt durchschnittlich 87 Minuten.

Facebook bleibt vorn, Instagram-Nutzung wächst am meisten

Ein Viertel der Deutschen nutzt täglich Social-Media-Angebote. Obwohl Facebook auch in diesem Jahr Schlagzeilen mit Datenpannen machte, ist die Plattform bei den Deutschen weiter am beliebtesten. Täglich steuern 21 Prozent den Dienst an, wobei er vor allem von den Unter-50-Jährigen genutzt wird. Für die Nutzung von Facebook bleibt auch in diesem Jahr das Smartphone das beliebteste Gerät (76 Prozent).

Den zweiten Platz bei den Social-Media-Angeboten belegt Instagram (13 Prozent). Die Fotoplattform, die 2012 von Facebook aufgekauft wurde, ist der diesjährige Gewinner - keine andere Plattform konnte einen derart starken Zuwachs an täglichen Nutzern verzeichnen (plus vier Prozentpunkte). Es folgen Snapchat mit fünf und Twitter mit zwei Prozent.

Auch Video- und Audioinhalte online sehr beliebt

Der wöchentliche Konsum von Video- und Filminhalten im Internet hat im Vergleich zum Vorjahr leicht zugelegt und liegt nun bei 50 Prozent. Mit je 22 Prozent wöchentlicher Nutzung scheinen auch Mediatheken und Video-Streaming-Dienste bei den Internetnutzern in Deutschland hoch im Kurs zu sein. Unter den Streaming-Diensten führt Netflix mit 13 Prozent wöchentlicher Nutzer knapp vor Amazon Prime (zwölf Prozent). ARD und ZDF führen mit je zwölf Prozent in der Kategorie der Mediatheken, die mindestens einmal wöchentlich von Menschen der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren genutzt werden.

Die wöchentliche Online-Audionutzung ist im Vergleich zum Vorjahr um fünf Prozentpunkte auf nun 54 Prozent angestiegen. Bei den Streaming-Diensten bleibt Spotify unter den wöchentlichen Nutzern Spitzenreiter (sieben Prozent), gefolgt von Amazon Music (fünf Prozent). Apple Music führt mit zwei Prozent das weitere Feld vor Diensten wie Deezer, Google Play Music und Soundcloud an. Rund 18 Prozent nutzen wöchentlich Live-Radioprogramme im Internet, und auch Podcasts (14 Prozent) und Hörbücher (vier Prozent) sind besonders während Autofahrten und der Hausarbeit beliebt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.