ZDFheute

Klinikkonzerne wollen fusionieren

Sie sind hier:

Asklepios und Rhön-Klinikum - Klinikkonzerne wollen fusionieren

Datum:

Auf dem deutschen Krankenhausmarkt steht eine weitreichende Konzentration bevor: Asklepios greift nach Rhön-Klinikum.

Asklepios Klinik in Hamburg-Wandsbek. Archivbild
Asklepios Klinik in Hamburg-Wandsbek. Archivbild
Quelle: Christian Charisius/dpa

Die beiden Klinikkonzerne Asklepios und Rhön wollen sich zusammentun. Rhön-Großaktionär Asklepios, der Rhön-Gründer Eugen Münch sowie seine Ehefrau wollen ihre Anteile in einem Joint Venture bündeln. Anschließend will Asklepios den übrigen Rhön-Anteilseignern 18 Euro pro Aktie unterbreiten.

Mit der Fusion würden sich zwei führende Klinik-Konzerne hinter dem Marktführer Fresenius Helios zusammenschließen. Rhön behandelte vergangenes Jahr mehr als 860.000 Patienten, Asklepios versorgte 2018 rund 2,3 Millionen Kranke.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.