Sie sind hier:

Asne Seierstad wird geehrt - Norwegerin erhält Leipziger Buchpreis

Datum:

Der Leipziger Buchpreis zählt zu den wichtigsten Literaturauszeichnungen in Deutschland. Eine Norwegerin erhält ihn für einen Roman über einen Massenmörder.

Die norwegische Schriftstellerin Åsne Seierstad.
Die norwegische Schriftstellerin Åsne Seierstad. Quelle: Kagge Sturlason/KEIN & ABER AG/dpa

Die norwegische Schriftstellerin Asne Seierstad erhält den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2018. Ausgezeichnet wird die Autorin für ihren Roman "Einer von uns. Die Geschichte eines Massenmörders", teilte die Stadt mit.

In dem Werk setzt sich die Journalistin mit den Taten ihres Landsmannes Anders Behring Breivik auseinander, der 2011 77 Menschen getötet hatte. Der Preis wird Asne Seierstad anlässlich der Eröffnung der Leipziger Buchmesse am 14. März 2018 verliehen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.