Hobbyastronom ist Asteroiden-Spürhund

Sie sind hier:

Hand in Hand mit Hawaii - Hobbyastronom ist Asteroiden-Spürhund

Datum:

Was haben Kroatien und Hawaii gemeinsam? Sie überwachen einen Großteil der Asteroiden im All. Auf Hawaii stehen Riesen-Teleskope der US-Armee. Aber in Kroatien?

Wenn auf Hawaii die Sonne aufgeht, wenn in Kroatien die Nacht anbricht, dann übernimmt Korado Korlević die Überwachung von Asteroiden am Himmelszelt. Er sitzt in einer kleinen, Stein ummauerten Sternwarte in Višnjan im idyllischen Landstrich Istrien. Am Computer flimmern Zahlen, Koordinaten – und Himmelskörper.

Kroatien behält die von Hawaii entdeckten Objekte im Blick

"Wir sind wie Spürhunde, versuchen die Aufgabe der Teleskope auf Hawaii zu übernehmen: Wir messen, schicken Daten, messen, schicken - bis zum Sonnenaufgang", sagt Korlević. Von Beruf ist er eigentlich Lehrer, aber seine Leidenschaft gehört dem Weltall. Der Hobbyastronom hat bereits 1.100 kleinere Planeten entdeckt und befindet sich weltweit unter den Top-20-Planeten-Entdeckern. Außerdem sagt er im Verbund mit anderen Sternwarten Asteroideneinschläge vorher.

Sternwarte in Višnjan
Sternwarte in Višnjan
Quelle: en.astro.hr
Es ist wichtig, die Objekte nicht zu verlieren, wenn sie mal entdeckt sind und wir sind sehr gut geworden bei dieser Aufgabe.
Korado Korlević, Lehrer und Hobbyastronom

Wichtigster Partner: Die Sternwarte auf Hawaii. Die Arbeitsteilung funktioniert so: Teleskope der US-Armee spüren erdnahe Objekte, vor allem Asteroiden aber auch größere Kometen auf – und übermitteln ihre Koordinaten nach Kroatien. "Es ist wichtig, die Objekte nicht zu verlieren, wenn sie mal entdeckt sind und wir sind sehr gut geworden bei dieser Aufgabe, auch wegen der Geometrie der Erdkugel. Wir sind genau zwölf Stunden von Hawaii entfernt", sagt Korlević.

Europa liegt weit hinter den USA

Seine kleine Sternwarte überwacht 54 Prozent, über die Hälfte aller erdnahen Objekte. Dass ein Hobbyastronom diese Aufgabe übernimmt, zeigt: Europa hinkt bei der Asteroiden-Forschung ziemlich hinter den USA her. Allerdings ist die Gefahr großer Einschläge sehr gering.

Wir können die Menschen warnen: Es kommt ein Asteroid, es kommt zum Tsunami: Ihr müsst auf 500 Meter Höhe flüchten.
Korado Korlević arbeitet eng mit Hawaii zusammen

Trotzdem findet Korlević es wichtig, Asteroiden und Kometen im Auge zu behalten. "Wenn es doch zu einem Einschlag etwa in den Ozean kommt – ein Mega-Tsunami entsteht, dann können wir vorhersagen, wie hoch die Wellen reichen: Wir können die Menschen warnen: Es kommt ein Asteroid, es kommt zum Tsunami: Ihr müsst auf 500 Meter Höhe flüchten."

Die kleine Sternwarte wird auch als Wallmart der Astronomie bezeichnet: Denn Korlević und seine drei Angestellten arbeiten unschlagbar kosteneffizient. Die Sternwarte wird allein von Sponsoren finanziert, es fließen keine öffentlichen Gelder. Aber einen Wunsch hegt der Hobbyastronom: Er hätte gerne ein zweites Teleskop mit präziserer Uhr, um die Erfolgsquote der Sternwarte von Višnjan noch zu steigern.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.