Sie sind hier:

Asylpolitik - Ankerzentren starten in Bayern

Datum:

In Bayern gehen die umstrittenen sogenannten Ankerzentren in Betrieb. Der Freistaat setzt damit eines der zentralen Asylprojekte von Innenminister Seehofer um.

Das Transitzentrum in Manching wird zum Ankerzentrum umgewandelt.
Das Transitzentrum in Manching wird zum Ankerzentrum umgewandelt.
Quelle: Stefan Puchner/dpa

Bayern startet heute als erstes Bundesland mit den umstrittenen Ankerzentren. Nach dem "Masterplan Migration" von Bundesinnenminister Horst Seehofer sollen sie die Asylverfahren und damit auch eine Abschiebung oder Rückführung der Migranten beschleunigen, die kein Bleiberecht haben.

Während andere Bundesländer noch zögern oder schon erklärt haben, vorerst nicht mitmachen zu wollen, setzt Bayern den Plan um. Flüchtlingshelfer und die Opposition kritisieren die Zentren als "Abschiebelager".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.