Sie sind hier:

Asylstreit in der Union - Bouffier fordert mehr Zeit von CSU

Datum:

Im Asylstreit stellt sich Hessens Ministerpräsident Bouffier (CDU) hinter Kanzlerin Merkel. Er ermahnt die CSU, sich bis zum EU-Gipfel zu gedulden.

Im Asylstreit der Union zeichnet sich vor Ablauf eines Ultimatums der CSU am Montag keine Kompromissbereitschaft ab. Bayerns Ministerpräsident Söder beharrt weiter auf den deutschen Alleingang und spricht sich erneut gegen eine europäische Lösung aus.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Im Asylstreit appelliert CDU-Vize Volker Bouffier an die CSU, der Kanzlerin für die Suche nach einer Lösung zu lassen. "Der Vorschlag von Angela Merkel ist vernünftig, und zwei Wochen zu nutzen, ist für niemanden eine Zumutung," sagte er der "FAS".

Kanzlerin Merkel (CDU) strebt eine europäische Lösung an und will diese auf dem EU-Gipfel Ende Juni ausloten. Innenminister Horst Seehofer (CSU) will im Alleingang Flüchtlinge an der Grenze zurückweisen, die in einem EU-Land registriert wurden.

Mehr zur Krise in der Union hier.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.