Sie sind hier:

Asylstreit in der Union - CSU erhöht Druck auf Merkel

Datum:

Die CSU erhöht den Druck auf Kanzlerin Merkel. Wenn es "bis zum EU-Gipfel keine Regelung gibt, beginne ich mit den Zurückweisungen an der Grenze", so Innenminister Seehofer.

Joachim Herrmann und Horst Seehofer (r, beide CSU). Archivbild
Joachim Herrmann und Horst Seehofer (r, beide CSU). Archivbild
Quelle: Sven Hoppe/dpa

Im erbitterten Streit über die Asylpolitik hat die CSU-Führung den Druck auf Kanzlerin Angela Merkel (CDU) trotz EU-Sondertreffen in Brüssel noch einmal erhöht. Innenminister Horst Seehofer (CSU) richtete eine offene Kampfansage an Merkel.

Er werde sich auch durch ihre Richtlinienkompetenz nicht davon abbringen lassen, Flüchtlinge an der Grenze abzuweisen. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) mahnte, es brauche dringend eine Regelung, um solche "Antrags-Touristen" zurückzuweisen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.