Sie sind hier:

Athen trifft Notmaßnahmen - Über 200 Flüchtlinge aufs Festland

Datum:

Nach schweren Ausschreitungen im überfüllten Flüchtlingslager auf Lesbos trifft Athen Notmaßnahmen. Familien und kranke Menschen sollen auf das Festland.

Migranten kommen im Hafen von Piräus an.
Migranten kommen im Hafen von Piräus an.
Quelle: Socrates Baltagiannis/dpa

Zwei Tage nach dem Tod einer Frau im Registrierlager von Moria auf der Insel Lesbos hat die griechische Regierung 215 Flüchtlinge - vor allem Familien mit Kindern und kranke Menschen - aufs Festland bringen lassen.

Hunderte weitere Migranten sollten in den nächsten Tagen von Lesbos und auch anderen Inseln in die Hafenstadt Piräus gebracht werden. In und um das Lager von Moria, wo es am Sonntag zu schweren Ausschreitungen gekommen war, ist wieder Ruhe eingekehrt, wie griechische Medien berichteten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.