Sie sind hier:

Athen will Inseln entlasten - Flüchtlinge nach Piräus gebracht

Datum:

Erneut wurden in Griechenland Flüchtlinge auf das Festland gebracht. Die Situation auf den Inseln bleibt trotzdem angespannt.

Die Flüchtlingslager auf den Inseln sollen entlastet werden.
Die Flüchtlingslager auf den Inseln sollen entlastet werden. Quelle: Orestis Panagiotou/ANA-MPA/dpa

Griechenland hat weitere rund 270 Flüchtlinge und Migranten von Lesbos und Chios nach Piräus gebracht. Es handele sich vornehmlich um Familien, Frauen und Kinder, die mit der Fähre zum Festland gebracht worden seien, berichtete der Fernsehsender Skai.

Die griechische Regierung versucht dadurch, die angespannte Flüchtlingssituation auf den Inseln zu lindern. Insgesamt harren auf Lesbos, Chios, Kos, Leros und Samos rund 15.000 Flüchtlinge und Migranten unter schwierigen Bedingungen aus.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.