Sie sind hier:

Atomenergiebehörde in Wien - IAEA warnt vor Ende von Iran-Deal

Datum:

Das im Januar 2016 in Kraft getretene Abkommen legt Iran strenge Auflagen zur Nutzung von Atomkraft auf. US-Präsident Trump kritisiert es als unzureichend.

Yukiya Amano hat vor dem Ende des Atomabkommens mit Iran gewarnt.
Yukiya Amano hat vor dem Ende des Atomabkommens mit Iran gewarnt.
Quelle: Ronald Zak/AP/dpa

Die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) hat vor einem Ende des Atomabkommens mit Iran gewarnt. Das wäre ein großer Verlust für die Überwachung nuklearen Materials und für das gemeinsame Handeln, sagte IAEA-Chef Yukiya Amano zur Eröffnung des Gouverneursrats in Wien.

Falls es nicht zu Nachbesserungen kommt, wollen die USA aus dem Rüstungskontroll-Deal aussteigen. Washington sieht durch das militärische Eingreifen Irans im Jemen und in Syrien seine Sicherheitsinteressen verletzt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.