Sie sind hier:

Attacke gegen Theresa May - Johnson kritisiert Brexit-Pläne

Datum:

Bei seiner Parteitagsrede greift Boris Johnson die Pläne von Theresa May für den EU-Ausstieg an. Einen Rücktritt fordert er jedoch nicht.

Boris Johnson, der ehemalige Außenminister von Großbritannien.
Boris Johnson, der ehemalige Außenminister von Großbritannien. Quelle: Aaron Chown/PA Wire/dpa

Der britische Ex-Außenminister Boris Johnson hat deutliche Kritik an den Brexit-Plänen von Premierministerin Theresa May geübt. Der "Chequers-Deal" sei ein "Betrug" und solle verworfen werden, forderte Johnson beim Parteitag der Konservativen.

Einen Rücktritt von May forderte er aber nicht. Er rief stattdessen die Parteimitglieder auf, May dabei zu "unterstützen", von ihren Brexit-Plänen Abstand zu nehmen. Zuletzt hatte es Spekulationen gegeben, Johnson wolle selbst Regierungschef werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.