Sie sind hier:

Attentat von Charlottesville - Täter räumt Hassverbrechen ein

Datum:

Der Rechtsradikale, der mit seinem Auto in eine Gegendemonstration in Charlottesville gerast war, räumt nun Hassverbrechen ein.

Der Rechtsradikale fuhr in die Gegendemostration. Archivbild
Der Rechtsradikale fuhr in die Gegendemostration. Archivbild
Quelle: Ryan M. Kelly/The Daily Progress/AP/dpa

Ein Rechtsradikaler, der mit seinem Auto bei einer rechtsgerichteten Demonstration in Charlottesville (Virginia) in eine Gegendemo gefahren war, hat sich mehrerer Hassverbrechen schuldig bekannt. Das berichtete die "Washington Post".

Der 25-Jährige hatte bei der Tat eine Frau getötet und mehr als 30 Menschen verletzt. Er war bereits 2018 des Mordes für schuldig gesprochen und zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Für die Hassverbrechen muss er sich nun vor einem Bundesgericht verantworten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.