Sie sind hier:

Attestaffäre in Stuttgart - Ermittlungen gegen Studenten

Datum:

Etwa 100 Studenten sollen "Gefälligkeitsatteste" vorgelegt haben. Aufmerksam wurde die Uni, weil sie nahezu gleichlautende Krankschreibungen vom selben Arzt vorgelegt haben.

Das Schloss Hohenheim beherbergt Teile der Uni Hohenheim.
Das Schloss Hohenheim beherbergt Teile der Uni Hohenheim.
Quelle: Marijan Murat/dpa

Knapp ein Jahr nach den massenhaften Krankmeldungen an der Stuttgarter Universität Hohenheim ermittelt die Staatsanwaltschaft Stuttgart inzwischen gegen etwa 100 Studenten. Das teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft mit.

Die Studenten stehen im Verdacht, zu Unrecht ausgestellte Atteste benutzt zu haben. Den Studenten droht demnach eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr. Ein Mediziner wird verdächtigt, die falschen Atteste ausgestellt zu haben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.