Sie sind hier:

Auch bei Abkommen-Scheitern - Iran will keine Atomwaffen bauen

Datum:

Der in Wien verhandelte Atom-Deal ist ein klare Ansage an Iran. Unabhängig von dem Abkommen, will Iran aber auf Nuklearwaffen verzichten.

Abbas Araghchi ist Vizeaußenminister in Iran.
Abbas Araghchi ist Vizeaußenminister in Iran.
Quelle: Hans Punz/APA/dpa

Iran hat beteuert, auch im Falle eines Scheiterns des Wiener Atomabkommens mit dem Westen keine Nuklearwaffen bauen zu wollen. "Das ist eine Verpflichtung seitens Irans für die Ewigkeit", sagte Vizeaußenminister Abbas Araghchi nach Angaben der Tageszeitung Etemad. Den Deal nannte er "eine große internationale Errungenschaft".

Das Atomabkommen verpflichtet Iran, für mindestens ein Jahrzehnt sein Atomprogramm drastisch zu beschränken. Im Gegenzug wurden die Sanktionen gegen Teheran aufgehoben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.