Sie sind hier:

Zum vierten Mal im Folge - Inflation verharrt im August bei zwei Prozent

Datum:

Die Inflation in Deutschland pendelt den vierten Monat in Folge um die Marke von zwei Prozent. Ökonomen rechnen aber damit, dass dieser Effekt allmählich nachlässt.

Die Energiepreise sind gestiegen. Archivbild
Die Energiepreise sind gestiegen. Archivbild
Quelle: Arne Immanuel Bänsch/dpa

Energie ist auch im August im Vergleich zum Vorjahr teurer geworden und hat damit die Entwicklung der Inflation beeinflusst. Die Jahresteuerungsrate lag laut Statistischem Bundesamt in Wiesbaden bei 2,0 Prozent. Es war der vierte Monat in Folge mit einer 2 vor dem Komma.

Angeheizt wurde die Inflation vor allem von gestiegenen Energiepreisen (plus 6,9 Prozent). Tiefer in die Tasche greifen als im Vorjahresmonat mussten Verbraucher auch für Nahrungsmittel. Sie verteuerten sich um 2,5 Prozent.

Unter Ökonomen und Finanzexperten ist es umstritten, ob eine anhaltende Inflationsrate von knapp zwei Prozent gut fü die Wirtschaft ist oder nicht.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.