Sie sind hier:

Olympische Winterspiele - Russischer Curler ausgeschlossen

Datum:

Auch B-Probe positiv: Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat den russischen Curler Alexander Kruschelnizki wegen Dopings von den Olympischen Winterspielen ausgeschlossen.

Alexander Kruschelnizki mit seiner Teamkollegin Anastassija Brysgalowa
Alexander Kruschelnizki mit seiner Teamkollegin Anastassija Brysgalowa Quelle: dpa

Der Dopingfall des russischen Curlers Alexander Kruschelnizki ist offiziell. Die Doping-Kammer des Internationalen Sportgerichtshofes CAS bestätigte, dass Kruschelnizki auch in der B-Probe positiv auf das verbotene Herzmittel Meldonium getestet worden sei. Der CAS schloss ihn von den Spielen aus.

Ob das Team der "Olympischen Athleten aus Russland" die Bronzemedaille, die Kruschelnizki gemeinsam mit seiner Ehefrau Anastassija Brysgalowa im Mixed gewonnen hat, zurückgeben muss, steht noch nicht fest. Diese Entscheidung liege in der Verantwortung des IOC und des Curling-Weltverbandes WCF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.