Sie sind hier:

Auch ohne Flugchaos - Schlichtungsstelle sehr gefragt

Datum:

Gibt es nach Reise-Ärger Streit mit dem Anbieter, muss der nicht vor Gericht landen. Man kann es auch mit einer Schlichtung versuchen. Diesen Weg gehen immer mehr Menschen.

Eine Anzeigetafel weist auf Flug-Verspätungen hin.
Eine Anzeigetafel weist auf Flug-Verspätungen hin.
Quelle: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

Probleme mit Flügen, Bus- und Bahnfahrten haben 2019 zu Tausenden Beschwerden bei der Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr geführt. Geschäftsführer Heinz Klewe rechnet bis Jahresende mit rund 26.000 Anträgen. Das ist die zweithöchste Zahl nach 2018, als ein Flugchaos zu einer Verdoppelung der Beschwerden führte.

Abgesehen vom Ausnahmejahr 2018 steigt die Beschwerdenzahl seit Jahren an. Die Verbraucher nutzten die Schlichtung vermehrt als für sie kostenfreie Alternative zum Gerichtsprozess, so Klewe.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.