ZDFheute

Abschlusserklärung auf Helgoland bleibt aus

Sie sind hier:

Inselkonferenz auf Helgoland - Abschlusserklärung auf Helgoland bleibt aus

Datum:

Geredet und diskutiert wurde auf der Inselkonferenz Helgoland viel. Inhaltlich kam man sich näher. Doch eine Resolution musste auf Eis gelegt werden - wegen zu weniger Teilnehmer.

Insel Helgoland
Insel Helgoland
Quelle: imageBROKER

Vertreter von Halligen und Inseln in Nord- und Ostsee haben auf Einladung von Helgolands Bürgermeister Jörg Singer zwei Tage lang auf Deutschlands einziger Hochseeinsel beraten. Am Ende dieser ersten Deutschen Inselkonferenz sollte eine gemeinsame Resolution stehen mit Forderungen und Selbstverpflichtungen, um das Leben auf See gegen Gefahren durch klimatische Veränderung, Demographiewandel und Müll zu verteidigen.

Geredet und diskutiert haben sie viel, inhaltlich sind sie sich nahe gekommen - doch weil längst nicht alle nach Helgoland gekommen sind, haben sie die Resolution auf Eis gelegt.

Der Bürgermeister ist enttäuscht

Ich weiß nicht, warum vor allem von den Ostseeinseln so wenige Vertreter teilgenommen haben.
Jörg Singer, Helgolands Bürgermeister

"Wir wollen weiter daran arbeiten und auch die abwesenden Kollegen versuchen, in den Prozess einzubinden", sagt Gastgeber Jörg Singer und macht keinen Hehl aus seiner Enttäuschung. "Ich weiß nicht, warum vor allem von den Ostseeinseln so wenige Vertreter teilgenommen haben", so Bürgermeister Singer gegenüber dem ZDF.

39573660
Helgoland ist zwar Deutschlands einzige Hochseeinsel. Die anderen Inseln teilen aber oft ähnliche Probleme.

Dabei hatte der einzige Vertreter der Ostsee, Knut Schäfer vom Tourismusverband Rügen, betont: "Wir ziehen alle an einem Strang, wenn es darum geht, den Norden als Tourismusregion zu fördern." Auch bereiteten die meisten Probleme der Nordsee-Anwohner auch an der Ostsee Sorgen. So haben die zwei Sturmfluten zu Jahresbeginn auch den Menschen an der Ostsee gezeigt, dass auch ihre Strände und Küsten betroffen sind, wenn die aufgepeitschte See gegen das Land drückt.

Der Schulterschluss bleibt aus

Wenn wir so weiter machen, dann stehen wir hier irgendwann mit Gummistiefeln, weil das Wasser eines Tages ins Unterland schwappt.
Jörg Singer, Helgolands Bürgermeister

Gastgeber Jörg Singer hatte zuvor vehement für den Schulterschluss aller Insel- und Halligbewohner geworben, weil sie alleine gegen den Klimawandel und die übrigen Probleme der Zeit keine Chance hätten: "Wenn wir so weiter machen, dann stehen wir hier irgendwann mit Gummistiefeln, weil das Wasser eines Tages ins Unterland schwappt.
Wir müssen etwas tun, nach Kids for Future und Scientists for Future müssen wir jetzt als Islands for Future ein Zeichen setzen", fordert Singer. Es sei ein Zeichen vor allem gegen die fortschreitende Veränderung des Klimas, die man auf Inseln und Halligen zuerst spüren dürfte.

Die Wassertemperatur steigt

Wir stehen an einem Scheidepunkt. Noch können wir den Deckel auf dem Klimawandel-Topf drauf halten aber wenn nicht bald etwas passiert, dann fliegt er uns um die Ohren.
Karen Wiltshire, Leiterin der Biologischen Anstalt auf Helgoland

Dass sich etwas verändert hat, wissen die Forscher der Biologischen Anstalt Helgoland im Alfred Wegener Institut sehr genau. Seit 1962 fahren sie beinahe täglich hinaus auf die Helgoländer Reede und nehmen morgens kurz nach neun Wasserproben. "Seit Beginn der Messungen ist das Wasser hier um 1,9 Grad wärmer geworden", erklärt Prof. Karen Wiltshire, die Leiterin der Biologischen Anstalt auf der Insel und Vizedirektorin des Alfred Wegener Instituts ist. Und die Wissenschaftlerin ist sich sicher: Der Mensch hat mindestens einen Anteil an der Erwärmung des Wassers. "Wir stehen an einem Scheidepunkt. Noch können wir den Deckel auf dem Klimawandel-Topf drauf halten, aber wenn nicht bald etwas passiert, dann fliegt er uns um die Ohren."

Und so stand die Konferenz ganz im Zeichen, die Zukunft der Inseln und Halligen zu sichern. Viel wurde geredet über regenerative Energie und CO2-neutrale Energieversorgung. Aber auch um passiven Schutz der Menschen am Meer. Es geht um Küstenschutzmaßnahmen auf den vorgelagerten Inseln in der Nordsee.

Mädchen macht vor Wellenbrechern einen Handstand am Küstenstrand auf Sylt.
Quelle: dpa
Sandaufspülungen vor Sylt kommen auch den dahinter liegenden Halligen und benachbarten Inseln zugute.
Manfred Uekermann vom Landschaftszweckverband Sylt

"Sandaufspülungen vor Sylt kommen auch den dahinter liegenden Halligen und benachbarten Inseln zugute", sagt Manfred Uekermann vom Landschaftszweckverband Sylt. Im letzten Winter blieb die Insel zwar von schweren Sturmfluten verschont, aber eine außergewöhnliche Häufung von Tagen mit Hochwasser, sogenannten "Kantenfluten" hat der Insel zugesetzt. Gut eine Million Kubikmeter Sand sind verloren gegangen, etwa 6,5 Millionen Euro kostet der Nachschub in diesem Jahr.

Aus dem Osten kam nur ein Vertreter

Versagt der Küstenschutz, droht ein Viertel der Fläche Schleswig-Holsteins bei einer Sturmflut unter zu gehen. 90 Prozent dieser Gebiete liegen an der Nordsee - das mag erklären, weshalb die Inselkonferenz sehr geprägt war von den Sorgen und Nöten der Nordseevertreter. Aus dem Osten ist lediglich von Rügen ein Vertreter gekommen. Knut Schäfer vom Tourismusverband Rügen bestätigt Parallelen zwischen der Lage an Nord- und Ostsee: Den stetig teurer werdenden Wohnraum, eine problematische medizinische Versorgung, den demographischen Wandel und  die Digitalisierung, und nicht zuletzt auch der Plastikmüll und Müllvermeidung überhaupt.

Hier wollen die Insulaner weiter kämpfen und ihre Reihen schliessen, sich gemeinsam stärker in Brüssel und Berlin für ihre Belange einsetzen. Die Konferenz auf Helgoland war nur ein Anfang. Der Weg zu einer dauerhaften Einrichtung als Interessenvertretung aller deutschen Inseln und Halligen dürfte aber noch ein langer sein, das zeigt sich schon daran, dass längst nicht alle die Einladung nach Helgoland angenommen haben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.