Sie sind hier:

Auf Druck der Armee in Nigeria - Hilfsorganisation schließt Büro

Datum:

Die nigerianische Armee kämpft seit Jahren gegen die Terrorgruppe Boko Haram. Jetzt hat die Armee eine internationale Hilfsorganisation dazu gezwungen, ihr Büro zu schließen.

Nigerianische Armee-Patrollie.
Nigerianische Armee-Patrollie.
Quelle: Henry Ikechukwu/epa/dpa

Die internationale Hilfsorganisation "Aktion gegen den Hunger" hat überraschend ihr Büro in Maiduguri im Nordosten Nigerias schließen müssen. Die Armee habe dies ohne Vorankündigung und ohne jegliche Erklärung angeordnet, teilte die deutsche Sektion des Hilfswerks mit.

Die Militärführung erklärte die Hilfsorganisation für unerwünscht und warf ihr vor, die Terrormiliz Boko Haram zu unterstützen. Das Hilfswerk wies den Terrorvorwurf zurück. Im Mittelpunkt ihrer Arbeit stünden Frauen und Kinder.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.