Sie sind hier:

Auf mehr als 12 Prozent - Inflation in der Türkei steigt

Datum:

Wenn die Lira fällt, werden die in die Türkei importierten Waren teurer. Vor den Wahlen steigen somit die Preise für die Bevölkerung spürbar.

Ein Türke gibt in einem Wahllokal seine Stimme ab. Archivbild
Ein Türke gibt in einem Wahllokal seine Stimme ab. Archivbild
Quelle: Ina Fassbender/dpa

Vor den Wahlen in der Türkei hat die Inflation nach starken Kursverlusten der Landeswährung Lira kräftig zugelegt. Im Mai sei die Inflationsrate auf 12,15 Prozent gestiegen, teilte das nationale Statistikbüro mit. Damit hat die Teuerung in dem Schwellenland den höchsten Stand seit November erreicht.

Experten sehen die Ursache für den starken Anstieg in der Kursschwäche der türkischen Lira, die Importe spürbar verteuert hat. Im Mai war der Kurs der Landeswährung auf ein Rekordtief gefallen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.