Sie sind hier:

Virtual Reality im Unterricht - Über dir der Rosinenbomber

Datum:

Geschichte erleben, statt nur davon lesen: Virtuelle Welten sind in Klassenzimmern noch selten. Beim ZDF-Projekt history360° testen Schüler den Virtual-Reality-Unterricht.

Colin setzt die VR-Brille ab und ist begeistert: "Wow, man weiß, dass man nicht selbst vor Ort ist - aber es fühlt sich total so an!" Und auch seine Schulfreund Sascha ist angetan: "Sehr cool, man kann sich in den Videos selbst umsehen." Die beiden und rund 40 weitere Schulkameraden sitzen mit ihren Brillen auf Drehstühlen und sehen Flugzeuge über ihren Köpfen, sehen das Modell der Frankfurter Paulskirche als 3D-Objekt direkt vor sich und erleben unmittelbar die Geldströme der Euro-Hauptstadt Frankfurt.

Die Inhalte sind historisch, das Medium futuristisch: Beim Projekttag 360-Grad-Videos sehen Schüler aus der hessischen Stadt Oberursel Beiträge von ZDF-History360° über den Flughafen Tempelhof (Berlin) und Frankfurt. In interaktiven Spielszenen packen sie eingescannte originale Care-Pakete aus und lernen dabei über die Geschichte der "Rosinenbomber".

"Man hört besser zu und sieht besser hin"

Dass sich Neuntklässler für Technik begeistern können, ist natürlich nicht neu. Wischen auf Smartphones und Klicken am Computer beherrscht diese Generation wie das Einmaleins. Natürlich trifft erst recht eine 360-Grad- und VR-Anwendung den Geschmack von 15-Jährigen: Es wird Action geboten, Augen und Ohren sind verführt - und man ist auf einmal in einer anderen Welt.

Das ist mega-interessant, man konzentriert sich zuerst auf die technischen Teile, dann aber lernt man viel von den Inhalten.
Schülerin Anna

Aber kommen die geschichtlichen Inhalte bei solchen Anwendungen nicht automatisch zu kurz? "Das ist mega-interessant, man konzentriert sich zuerst auf die technischen Teile, dann aber lernt man viel von den Inhalten", sagt Anna. Colin glaubt, dass gerade das Gefühl, mitten in einem historischen Raum zu sein, das Lernen eher fördert: "Man hört besser zu und sieht besser hin." Grund dafür ist die Immersion: Je stärker man das Gefühl bekommt, tatsächlich in dem virtuellen Raum zu sein, desto stärker werden auch die Eindrücke erlebt.

History 360° bietet darüber hinaus noch viele weitere 360-Grad-Videos, eine spielerische VR-Anwendung, einen "Zeittunnel" mit Hunderten von historischen Clips und vier klassische TV-Dokus zur Geschichte der Menschheit.

Die Schüler hatten neben viel Lob aber auch auch Kritik und Verbesserungsvorschläge für die digitale Zeitreise. Alle Anregungen werden nun ausgewertet und fließen in die letzte Phase der Anwendungs-Programmierung von History360° ein.

ZDF History 360° - Geschichte hautnah erleben
ZDF History 360°: Die junge Generation nutzt moderne Technik viel unbefangener.
Quelle: ZDF/Hubert Krech

Virtuell durch den menschlichen Körper spazieren

Bis zum standardmäßigen oder teilweisen Einzug von virtueller Realität in die Klassenzimmer ist es allerdings noch lange hin. Die Technik aber nimmt immer mehr Fahrt auf, ständig kommen neue Brillen auf den Markt, und die Einsatzmöglichkeiten werden immer variabler: Man kann virtuell durch den menschlichen Körper spazieren, Sehenswürdigkeiten und Reiseziele erkunden – oder, wie bei History360°, Zeitreisen durch die Geschichte unternehmen.

Unsere Generation hat da eher Vorbehalte, aber die Schüler sind da ganz anders. Und wenn die sagen, dass es großartig war, dann freuen wir uns.
Jens Frowerk, Geschichtslehrer

Der Lerneffekt kann groß sein, meint der Geschichtslehrer des Gymnasiums Oberursel Jens Frowerk nach dem Experiment. "Es geht beim Lernen natürlich nicht ohne Bücher, Texte und den gemeinsamen sprachlichen Austausch - aber solche Anwendungen bieten zusätzliche Aspekte", sagt Frowerk. "Die Schülerinnen und Schüler erleben bei diesem Projekt, dass die Zeit kontinuierlich verläuft und geschichtliche Inhalte zusammenhängen."

Frowerk gibt zu, dass er zunächst skeptisch war: "Unsere Generation hat da eher Vorbehalte, aber die Schüler sind da ganz anders. Und wenn die sagen, dass es großartig war, dann freuen wir uns", so der Geschichtslehrer. "Die Inhalte müssen in die Köpfe - aber auch in die Hände und ins Herz der Schüler - und das geht hier Hand in Hand."

History 360°: Start

Geschichte | ZDF History 360 Grad -
history360°
 

Interaktiv: alle Videos, 360-Grad-Dokus und VR-Anwendungen - die große Spezialseite mit allen Inhalten. Die vier Dokumentationen sind Teil des Angebots history360°.zdf.de.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.