Sie sind hier:

Aufarbeitung der Abgas-Affäre - LKA bekommt mehr Ermittler

Datum:

Die Abgas-Affäre beschäftigt das LKA in Baden-Württemberg seit langem, die Recherchen sind umfangreich und kompliziert. Zusätzliche Ermittler sollen helfen.

Das LKA stellt mehr Ermittler für die Abgas-Affäre ab.
Das LKA stellt mehr Ermittler für die Abgas-Affäre ab. Quelle: Daniel Naupold/dpa

Die Ermittlungsgruppe des baden-württembergischen Landeskriminalamtes (LKA) zur Aufklärung der Dieselaffäre rund um die Autobauer Daimler und Porsche sowie den Zulieferer Bosch bekommt zusätzliches Personal. "Derzeit laufen Bemühungen, Personal zu rekrutieren, um unsere Ermittlungsgruppe zur Diesel-Affäre aufzustocken."

Das sagte der Abteilungsleiter Wirtschaftskriminalität beim LKA, Thomas Lutz. Die im Mai 2016 eingerichtete Ermittlungsgruppe "Nox" umfasse aktuell 15 bis 20 Mitarbeiter.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.