Sie sind hier:

Aufgrund des SUV-Booms - Volkswagen steigert US-Absatz

Datum:

Der SUV-Boom hält weiter an. Davon profitiert VW nun auch auf dem US-Markt. Das gilt allerdings auch für andere Hersteller.

Volkswagen steigert US-Absatz dank SUV-Boom deutlich.
Volkswagen steigert US-Absatz dank SUV-Boom deutlich.
Quelle: Damian Dovarganes/AP/dpa

Nach zwei schwächeren Monaten hat Volkswagen beim Absatz in den USA wieder kräftig zulegen können. Im November verkaufte Volkswagen 29.218 Neuwagen und damit 9,1 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Das teilte das Unternehmen mit. Grund war der reißende Absatz von SUVs mit einem Plus von 30 Prozent.

Auch für andere Autobauer lief es gut: Toyota schaffte ein starkes Absatzplus von 9,2 Prozent, Honda und Hyundai legten ebenfalls kräftig zu. Die Hersteller halfen allerdings stark mit Sonderangeboten nach.

Auch der Sportwagenbauer Porsche profitierte von seinen SUV-Modellen. Insgesamt verkaufte die Volkswagen-Tochter im November 6.326 Autos und damit 11,5 Prozent mehr als im Vorjahresmonat, wie das Unternehmen am US-Sitz in Atlanta (Bundesstaat Georgia) mitteilte.

Die Branche profitierte zudem von der alljährlichen Shopping-Orgie rund um den "Black Friday" und einem Verkaufstag mehr als im Vorjahr. Nach Schätzung des Analysehauses Cox Automotive dürften die Verkäufe branchenweit um vier Prozent verglichen mit dem Vormonat zugenommen haben. Es haben aber noch nicht alle Hersteller ihre Zahlen vorgelegt. Die monatliche Absatzstatistik hat ohnehin stark an Aussagekraft eingebüßt, da die drei US-Marktführer General Motors, Ford und Fiat Chrysler nur noch quartalsweise berichten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.