Neuer Ärger für Tesla-Chef Musk

Sie sind hier:

Auflagen der US-Börsenaufsicht - Neuer Ärger für Tesla-Chef Musk

Datum:

Elon Musks offensive Social-Media-Präsenz wird einmal mehr zum Problem. Hat der Tesla-Chef gegen Auflagen der US-Börsenaufsicht verstoßen?

Tesla-Chef Elon Musk.
Tesla-Chef Elon Musk.
Quelle: Robyn Beck/Pool AFP/AP/dpa

Dem Elektroautobauer Tesla droht neuer rechtlicher Ärger. Die US-Börsenaufsicht SEC fordert gerichtliche Maßnahmen gegen Konzernchef Elon Musk, weil dieser gegen Auflagen eines Vergleichs verstoßen habe.

Musk hatte vergangene Woche bei Twitter Angaben zu Teslas möglicher Jahresproduktion 2019 gemacht. Das Problem: Der Tech-Milliardär hatte sich im vergangenen Jahr mit der SEC darauf geeinigt, keine marktbewegenden Nachrichten mehr eigenmächtig über seine Social-Media-Kanäle zu verbreiten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.