Sie sind hier:

Essensauswahl für Nicht-Muslime - Streit über Blutwurst bei Islamkonferenz

Datum:

Blutwurst bei der Islamkonferenz: für die einen ein Fauxpas, für die anderen ein selbstverständliches Angebot für nicht muslimische Teilnehmer. So sieht es das Innenministerium.

Podiumsdiskussion bei der Islamkonferenz.
Podiumsdiskussion bei der Islamkonferenz.
Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Das Bundesinnenministerium hat seine Speisenauswahl bei der Islamkonferenz verteidigt. Zugleich drückte das Ministerium aber sein Bedauern aus, sollten sich einige Teilnehmer gekränkt gefühlt haben.

Bei der Konferenz hatte es Befremden über angeblich servierte Blutwurst gegeben, die in der Regel aus Schweinefleisch besteht. Muslime essen kein Schweinefleisch, die Tiere gelten im Islam als unrein. Es sei auf ein ausgewogenes Angebot geachtet worden, erklärte das Ministerium weiter.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.