ZDFheute

Trump präsentiert Nahost-Plan

Sie sind hier:

Auftritt mit Netanjahu - Trump präsentiert Nahost-Plan

Datum:

Seit Monaten wird auf den Nahost-Plan von US-Präsident Trump gewartet, nun soll er vorgestellt werden. Die Palästinenserführung appelliert an die Weltgemeinschaft.

Nach Gesprächen mit Israels Premier Netanjahu und dessen Herausforderer Gantz will US-Präsident Trump einen Nahost-Friedensplan vorstellen. Die Palästinenser lehnen den Vorstoß ab.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

US-Präsident Donald Trump will seinen Nahost-Plan heute offiziell mit Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu präsentieren. Am Montag erläuterte er den Plan bereits Netanjahu und dessen Herausforderer Benny Gantz.

Der palästinensische Ministerpräsident Mohammed Schtaje rief die Weltgemeinschaft auf, sich gegen den Plan zu stellen. Dieser verletze internationales Recht. Trump bestätigte, dass die Palästinenser nicht an Bord seien, noch nicht. Sollte das aber nicht geschehen, "geht das Leben auch weiter", so Trump.

Symbolische palästinensische Präsenz in Jerusalem

Nach israelischen Medienberichten sieht Trumps Vorhaben unter anderem die Annektierung israelischer Siedlungen im Westjordanland sowie des Jordantals vor - dies würde bedeuten, dass Israel große Teile des Westjordanlands seinem Staatsgebiet einverleibt. Andere Gebiete sollen den Berichten zufolge an die Palästinenser gehen. Jerusalem solle unter israelischer Kontrolle bleiben, mit einer symbolischen palästinensischen Präsenz, hieß es.

Israel hatte 1967 während des Sechstagekriegs unter anderem das Westjordanland, Ost-Jerusalem und die Golanhöhen erobert. Die Vereinten Nationen stufen die Gebiete als besetzt ein. Dort leben heute mehr als 600.000 israelische Siedler in mehr als 200 Siedlungen. Aus dem damals ebenfalls eroberten Gazastreifen ist Israel abgezogen. Die Palästinenser wollen im Westjordanland und dem Gazastreifen einen unabhängigen Staat mit der Hauptstadt Ost-Jerusalem ausrufen.

Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu und US-Präsident Donald Trump reichen sich die Hände.

Netanjahu in Washington -
Trump will umstrittenen Nahost-Plan vorstellen
 

Der US-Präsident will an diesem Dienstag seinen Plan zur Lösung des Nahost-Konflikts vorstellen - zusammen mit Netanjahu. Hinter dem Timing könnte beidseitiges Kalkül stecken.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.