Sie sind hier:

Aus dem Zweiten Weltkrieg - Mann fährt mit Granate zur Polizei

Datum:

Großer Schreck für die Polizei in Hessen: Ein Mann wollte eine alte Mörsergranate abgeben. Zum Glück hatte diese keinen Zünder mehr.

Eine Granate aus dem Zweiten Weltkrieg. Archivbild
Eine Granate aus dem Zweiten Weltkrieg. Archivbild Quelle: Frithjof Eckstein/dpa

Mit einer Mörsergranate aus dem Zweiten Weltkrieg im Auto ist ein Mann in Hochheim im Main-Taunus-Kreis zur Polizei gefahren. "Den Beamten stockte zunächst der Atem, denn jede einzelne Erschütterung kann eine Explosion der Granate hervorrufen", heißt es im Polizeibericht.

Der Kampfmittelräumdienst habe aber schnell Entwarnung gegeben: Die Granate hatte keinen Zünder mehr. Immer wieder würden beim Aufräumen der Bestände von Verstorbenen Waffen oder Munition gefunden, berichtete die Polizei.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.