Sie sind hier:

Aus für Steinkohlekraftwerke - Entschädigungen klar gestaffelt

Datum:

Vor einem Jahr hat die Kohlekommission ihren Bericht vorgelegt. Nach langem Ringen ist nun der Entwurf für ein Gesetz zum Kohleausstieg fertig.

Kohlekraftwerk Mehrum Kohlehafen (Archiv)
Kohlekraftwerk Mehrum Kohlehafen (Archiv)
Quelle: Julian Stratenschulte/dpa

Die Bundesregierung will Entschädigungen für das Abschalten von Steinkohlekraftwerken nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur staffeln und Zahlungen Jahr für Jahr deutlich verringern.

Zum Start 2020 soll der Höchstpreis in einem Ausschreibungsverfahren 165.000 Euro Entschädigung pro Megawatt Nettonennleistung betragen, wie aus einem Entwurf des Kohleausstiegsgesetzes hervorgeht. 2021 gibt es 10.000 Euro weniger. Das Gesetz soll an diesem Mittwoch vom Kabinett beschlossen werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.