Sie sind hier:

Aus Ställen nach Italien - Malta schiebt Migranten ab

Datum:

120 Migranten waren auf Malta in Viehställen illegal und menschenunwürdig untergebracht. Nun sollen sie nach Italien abgeschoben werden.

Malta will Migranten nach Italien abschieben. Archivbild
Malta will Migranten nach Italien abschieben. Archivbild Quelle: Julian Stratenschulte/dpa

Malta will rund 120 Migranten nach Italien abschieben, die menschenunwürdig in ehemaligen Viehställen auf einem Bauernhof wohnen. Sie seien legal nach Malta gereist, verfügten aber nicht über die nötige Arbeitserlaubnis, sagte Regierungschef Joseph Muscat dem Sender One Radio.

Die Behörden hatten den Bauernhof in der Kleinstadt Qormi geräumt, wo die Migranten wohnten. Die Ställe waren illegal zur Unterkunft für ausländische Arbeiter auf der Suche nach einer günstigen Bleibe genutzt worden.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.