Sie sind hier:

Ausschlussverfahren gegen Gedeon - AfD-Spitze startet neuen Versuch

Datum:

AfD-Fraktionschefin Alice Weidel und AfD-Chef Jörg Meuthen wollen Wolfgang Gedeon loswerden. 2016 war ein erster Versuch gescheitert.

Der Stuttgarter Landtagsabgeordnete Wolfgang Gedeon. Archivbild
Der Stuttgarter Landtagsabgeordnete Wolfgang Gedeon. Archivbild
Quelle: Marijan Murat/dpa

Die AfD hat einen neuen Anlauf genommen, um den Stuttgarter Landtagsabgeordneten Wolfgang Gedeon wegen Äußerungen über Juden aus der Partei zu werfen. Der Bundesvorstand der Partei sprach sich einstimmig für ein Parteiausschlussverfahren aus.

Antisemitismusvorwürfe gegen Gedeon hatten 2016 vorübergehend zur Spaltung der AfD-Fraktion im baden-württembergischen Landtag geführt. Gedeon gehört dem Landesparlament derzeit als fraktionsloser Abgeordneter an. Er ist aber weiter Mitglied der AfD.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.