Sie sind hier:

Außenminister Heiko Maas - Kinderrechte ins Grundgesetz

Datum:

Kinder haben ein besonderes Gespür für die Herausforderungen ihrer Zeit, sagte Heiko Maas bei der Kindernothilfe. Er fordert, die Rechte von Kindern ins Grundgesetz aufzunehmen.

Bundesaußenminister Heiko Maas. Archivbild
Bundesaußenminister Heiko Maas. Archivbild
Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Außenminister Heiko Maas (SPD) hat sich für eine Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz ausgesprochen. Die Verfassung sei mehr als eine Sammlung von Rechtsprinzipien, sie bilde das Wertefundament der Gesellschaft, sagte Maas am Freitag in Berlin.

Ziel sei es nicht nur, Kinderrechten sichtbar den allerhöchsten Stellenwert einzuräumen, sondern um einen "echten Paradigmenwechsel, um ein gesellschaftliches Umdenken". Maas äußerte sich bei der Feier zum 60-jährigen Jubiläum der Kindernothilfe.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.