Sie sind hier:

Ausstellung in Berlin - Einblick in Helmut-Dietl-Nachlass

Datum:

Er war einer der größten deutschen Regisseure. Vor drei verstarb Helmut Dietl. Nun ehrt ihn ein Museum in Berlin mit einer eigenen Sonderschau.

Die Ausstellung heißt "Schwermut und Leichtigkeit".
Die Ausstellung heißt "Schwermut und Leichtigkeit".
Quelle: Christoph Soeder/dpa

Drei Jahre nach dem Tod von Helmut Dietl ("Schtonk", "Rossini") gibt eine Ausstellung in Berlin erstmals Einblick in den Nachlass des großen Regisseurs. Unter dem Titel "Schwermut und Leichtigkeit" zeigt das Museum für Film und Fernsehen bisher unveröffentlichte Arbeitsmaterialien, Fotos und Korrespondenzen.

Höhepunkt der kleinen Sonderschau ist ein Zusammenschnitt der besten Filmszenen, der in einem Spiegelsaal in Endlosschleife läuft. Dietl war 2015 mit 70 Jahren an Krebs gestorben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.