Sie sind hier:

Ausstellung in Frankfurt - Bundesbank zeigt ihren Goldschatz

Datum:

Hunderte Goldbarren hat die Bundesbank seit 2013 nach Deutschland gebracht. Jetzt öffnet die Notenbank ihre Tresore - jedenfalls einen Spalt weit.

Die Bundesbank zeigt einen Teil ihres Schatzes.
Die Bundesbank zeigt einen Teil ihres Schatzes. Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa

Manche haben einen weiten Weg hinter sich: Die Goldbarren in den Tresoren der Deutschen Bundesbank in Frankfurt. Erstmals öffnet die Notenbank ihre Safes einen Spalt weit. Im Geldmuseum der Bundesbank werden ab Mittwoch acht besonders interessante Barren sowie seltene Münzen aus dem glänzenden Edelmetall gezeigt.

Ein Prunkstück der Ausstellung ist einer der ältesten Goldbarren der deutschen Währungsreserven. Er wurde im Jahr 1917 in London gegossen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.