Sie sind hier:

Ausstellung in Gießener Uni - Pottwal-Skelett wartet auf den TÜV

Datum:

Gießener Wissenschaftler sicherten sich den Kadaver eines verendeten Pottwals und präparierten das Skelett. Vor der Einweihung fehlt nur die TÜV-Prüfung.

Ein Präparator kniet neben den Wirbelknochen eines Pottwals.
Ein Präparator kniet neben den Wirbelknochen eines Pottwals.
Quelle: Arne Dedert/dpa

Von der Nordsee ins tiefste Binnenland: Das Skelett eines vor fast drei Jahren verendeten Pottwals soll ab Mitte Januar in einem Hörsaal der Universität Gießen zu sehen sein. Das Walskelett sei bereits weitgehend montiert und aufgehängt, teilte die Hochschule mit.

"Verschiedene Restarbeiten sowie die Abnahme durch den TÜV stehen jedoch noch aus." Die Einweihung sei für den 16. Januar 2019 geplant. Der Wal gehörte den Jungbullen, die sich im Januar 2016 in der Nordsee verirrten und verendeten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.