ZDFheute

Ureinwohner noch benachteiligt

Sie sind hier:

Australische Regierung - Ureinwohner noch benachteiligt

Datum:

Drei Prozent der rund 25 Millionen Australier sind Ureinwohner. Diese haben aber immer noch nicht die gleiche Lebensqualität und die gleichen Chancen wie die anderen 97 Prozent.

Vorstellung des Regierungsberichts «Closing The Gap».
Vorstellung des Regierungsberichts «Closing The Gap».
Quelle: Lukas Coch/AAP/dpa

Die Lebensverhältnisse der australischen Ureinwohner verbessern sich nach Angaben der Regierung nur langsam. Das gilt etwa für die Lebenserwartung. So sterben bei den Ureinwohnern die Männer im Schnitt mit 71,6 Jahren, die Frauen mit 75,6 Jahren - etwa acht Jahre früher als andere Australier, wie aus einem Regierungsbericht hervorgeht.

Der Report trägt den Titel "Closing The Gap" und soll seit 2008 helfen, die Lebensbedingungen der Ureinwohner zu verbessern, er blickt auf Bereiche wie Kindersterblichkeit, Arbeit und Schule.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.