Sie sind hier:

Auswärtiges Amt - Reisehinweis für Türkei entschärft

Datum:

Wegen des Ausnahmezustands und der Festnahme von Deutschen warnte das Auswärtige Amt vor Reisen in die Türkei. Nun gibt es eine leichte Entwarnung.

Ein Schiff überquert den Bosporus in Istanbul.
Ein Schiff überquert den Bosporus in Istanbul.
Quelle: Lefteris Pitarakis/AP/dpa

Nach den Wahlen und der Aufhebung des Ausnahmezustands in der Türkei hat das Auswärtige Amt die Reisehinweise für das bei deutschen Touristen beliebte Urlaubsland leicht entschärft. Es warnt nicht mehr explizit vor willkürlichen Festnahmen in allen Landesteilen einschließlich der Urlaubsgebiete.

Das Ministerium weist aber immer noch ganz auf ein "erhöhtes Festnahmerisiko" hin. Berlin hatte die Reisehinweise erstmals nach der Festnahme des Menschenrechtlers Peter Steudtner drastisch verschärft.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.