Sie sind hier:

Abschiebungen - Auswärtiges Amt: Syrien-Rückkehrer in Gefahr

Datum:

Auch nach sieben Jahren herrscht noch Bürgerkrieg in Syrien. Trotzdem dringen einzelne Landesregierungen darauf, Straftäter in ihre Heimat abzuschieben.

Das Auswärtige Amt (AA) in Berlin.
Das Auswärtige Amt (AA) in Berlin.
Quelle: Marius Becker/dpa

Ein Bericht des Auswärtigen Amts zeichnet eine düstere Sicherheitslage in Syrien und heizt die Debatte über Abschiebungen in das Bürgerkriegsland weiter an. Dem Papier zufolge müssen Flüchtlinge bei einer Abschiebung in ihr Heimatland Gewalt befürchten.

"In keinem Teil Syriens besteht ein umfassender, langfristiger und verlässlicher Schutz für verfolgte Personen." Einzelne unionsregierte Landesregierungen dringen darauf, straffällige Flüchtlinge nach Syrien zurückschicken zu dürfen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.