Sie sind hier:

Ausweisung an andere EU-Staaten - Fast 9.000 Flüchtlinge überstellt

Datum:

Ausreisepflichtige Asylsuchende werden an den EU-Staat überstellt, in dem sie erstmals europäischen Boden betreten haben. Dabei gab es im Jahr 2018 eine Rekord.

Asylsuchende in einem Transitzentrum. Archivbild
Asylsuchende in einem Transitzentrum. Archivbild
Quelle: Stefan Puchner/dpa

Aus Deutschland sind nach einem Zeitungsbericht im vergangenen Jahr so viele Flüchtlinge in andere EU-Staaten überstellt worden wie nie zuvor. Von Januar bis Ende November 2018 seien es 8.658 ausreisepflichtige Asylsuchende gewesen, schreibt die "Süddeutsche Zeitung".

Dies seien bereits deutlich mehr als im Gesamtjahr 2017 gewesen, als es 7.102 solcher Überstellungen gegeben habe. Das gehe aus der Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Linken-Anfrage hervor.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.