Sie sind hier:

Auto fährt in Fußgängergruppe - U-Haft nach Schreckensfahrt

Datum:

Dramatisches Ende einer Disco-Nacht: Ein Auto kracht in eine Fußgängergruppe. Sieben Menschen werden verletzt. Das Motiv des Fahrers ist unklar.

Beamte der Spurensicherung am Tatort in Cuxhaven (Niedersachsen).
Beamte der Spurensicherung am Tatort in Cuxhaven (Niedersachsen). Quelle: Jens Potschka/Cuxhavener Nachrichten/dpa

Nach der Schreckensfahrt eines Autos in eine Fußgängergruppe in Cuxhaven muss der Tatverdächtige in Untersuchungshaft. Der Haftrichter erließ einen Haftbefehl wegen versuchten siebenfachen Mordes. Der 29-jährige Fahrer soll am Sonntag vor einer Diskothek die Menschen angefahren haben.

Zeugen hatten gesagt, dass der Mann den Wagen gezielt in die Gruppe gelenkt hat. Bei dem Verdächtigen handelt es sich um einen Asylbewerber. Ein politisches Motiv halten die Ermittler für unwahrscheinlich.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.