Sie sind hier:

London - Auto fährt Fußgänger an - elf Verletzte

Datum:

Ein Auto hat in London elf Menschen verletzt. Das Fahrzeug war auf einen Bürgersteig gefahren und hatte Fußgänger erfasst. Einige von ihnen mussten ins Krankhaus, teilte die Londoner Ambulanz über Twitter mit. Mittlerweile gibt die Polizei Entwarnung.

Auf der Londoner Museumsmeile fuhr ein Auto in eine Gruppe Fußgänger und verletze mehrere Menschen. Die Londoner Polizei geht von einem Unfall und nicht von einem terroristischen Hintergrund aus. ZDF-Korrespondentin Diana Zimmermann berichtet.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die Menschen seien an den Beinen und Köpfen verletzt worden, so die Ambulanz weiter. Neun von ihnen mussten ins Krankhaus gebracht werden.

Die Londoner Polizei hat mittlerweile via Twitter mitgeteilt, dass es sich bei dem Vorfall um einen Verkehrsunfall handele. Laut ZDF-Korrespondent Andreas Stamm hatten die Behörden Straßen in South Kensington abgeriegelt.

Gegen 14:20 Uhr englischer Zeit war ein Fahrzeug vor dem Natural History Museum auf den Bürgersteig gefahren und hatte mehrere Fußgänger erfasst. Ein Mann wurde festgenommen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.