Sie sind hier:

Nahe Toulouse - Autofahrer fährt in Menschengruppe

Datum:

Ein Autofahrer ist im Südwesten Frankreichs in eine Gruppe Fußgänger gerast und hat dabei drei chinesische Studenten verletzt. Auf ein terroristisches Tatmotiv deutete nichts hin.

Polizeifahrzeuge in Blagnac, Frankreich, am 10.11.2017
Quelle: epa

Nach Angaben aus Polizeikreisen steuerte der 28-Jährige "absichtlich" in die Passantengruppe. Er wurde unmittelbar nach der Tat festgenommen. Der Mann leide bekanntermaßen unter psychischen Problemen, sagte der Staatsanwalt von Toulouse, Pierre-Yves Couilleau, dem Fernsehsender BFM.Auf ein terroristisches Tatmotiv deutete zunächst nichts hin. Couilleau sagte, der Fahrer sei der Polizei wegen kleinerer Straftaten bekannt und stehe nicht auf der französischen Liste mutmaßlicher Extremisten. Der Fall wurde nicht an die Antiterror-Staatsanwaltschaft übergeben.

Die drei Studenten überquerten einen Fußgängerüberweg, als sie von dem Autofahrer gerammt wurden. Eine 23-Jährige erlitt nach Polizeiangaben schwere, jedoch nicht lebensbedrohliche Verletzungen. Zwei 22 und 23 Jahre alte Studenten wurden leicht verletzt.

Der Vorfall ereignete sich in der Nähe von Toulouse im Südwesten Frankreichs, der Fahrer wurde im Vorort Blagnac festgenommen. Nach Angaben aus Polizeikreisen stand sein Name nicht auf einer Liste bekannter Extremisten. Die Staatsanwaltschaft Toulouse teilte mit, der Mann sei nach einer Zwangseinweisung im Dezember 2016 aus dem Krankenhaus entlassen worden. Er sei mehrfach vorbestraft.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.