Sie sind hier:

Toronto - Lieferwagen rast in Fußgänger - Neun Tote

Datum:

In der kanadischen Stadt Toronto ist ein Lieferwagen in Fußgänger gerast. Zunächst war von Verletzten die Rede, nun bestätigte die Polizei neun Tote und 16 Verletzte.

Lieferwagen rast in Fußgänger: Ort des Vorfalls in Toronto am 23. April 2018
Lieferwagen rast in Fußgänger an einer großen Kreuzung in Toronto.
Quelle: reuters

Zuvor hatte die Polizei berichtet, dass ein weißer "Van" an einer großen Kreuzung über den Randstein in eine Gruppe Fußgänger gefahren sei. Erst sprach die Polizei von mindestens acht Verletzten, in Medienberichten war von Toten die Rede. Dafür hatte es zunächst keine offizielle Bestätigung gegeben. Über die Hintergründe des Vorfalls ist noch nichts bekannt. Die Regierung erklärte, es sei zu früh, um sagen zu können, ob es sich um einen Anschlag handele.

Fahrer des Wagens festgenommen

Der Fahrer des Lieferwagens, der zunächst geflohen war, wurde nach Polizeiangaben gefasst. Nähere Angaben zu dem Festgenommenen machten die Behörden nicht. Das Fahrzeug soll ein Mietwagen gewesen sein.

Die Situation sei unter Kontrolle, sagte Torontos Bürgermeister John Tory. "Die Stadt ist momentan in sicheren Händen." Er bat Anwohner, nach Hause zu gehen und Ruhe zu bewahren. "Es ist eine Zeit, in der wir so ruhig wie nur möglich sein sollten." Ministerpräsident Justin Trudeau sagte vor Journalisten, die Behörden untersuchten den Vorfall. Weitere Informationen sollten so schnell wie möglich bekanntgegeben werden.

Der Vorfall ereignete sich laut Polizei um 13.27 Uhr (Ortszeit, 19.27 Uhr MESZ) im Stadtzentrum. Die Polizei sperrte die Gegend ab, auch der U-Bahnverkehr wurde unterbrochen. Die betroffene Gegend im nördlichen Stadtteil North York ist tagsüber belebt, dort liegen zahlreiche Geschäfte und Restaurants.

Lieferwagen "mähte die Menschen nieder"

Der weiße Transporter war Berichten von Augenzeugen zufolge mit hohem Tempo von der Straße auf den Gehweg gefahren. "Ich saß im Auto, als ich plötzlich einen weißen Lieferwagen sah, der auf den Gehweg fuhr und die Menschen niedermähte", sagte der Augenzeuge Alex Shaker dem Fernsehsender CTV. Die Fußgänger seien durch die Luft geschleudert worden.

Dem Video eines Augenzeugen zufolge kam er mit zerbeulter Motorhaube auf dem Gehweg zum Stehen. Der Fahrer zeigte mit einem Gegenstand in Richtung eines Polizisten, zu einem Schusswechsel kam es vor seiner Festnahme aber nicht.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

In Toronto hatten sich am Sonntag und Montag die Außenminister der G7-Staaten versammelt, um über Konflikte in Syrien, der Ukraine und andere politische Themen zu diskutieren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.