Sie sind hier:

Autobahnbrücke in Genua - Erste Vermutung zu Einsturzursache

Datum:

Warum mussten Dutzende Menschen sterben, und wer ist Schuld daran? Es gibt eine erste vorsichtige Vermutung, warum es zu der Katastrophe von Genua gekommen ist.

Genua: Helfer räumen Trümmer der eingestürzten Autobahnbrücke weg
Genua: Helfer räumen Trümmer der eingestürzten Autobahnbrücke weg Quelle: Luca Zennaro/ANSA/dpa

Der Einsturz der Autobahnbrücke in Genua mit mindestens 38 Toten wurde möglicherweise durch den Riss eines Tragseils verursacht. Darauf deuten erste, vorsichtige Experteneinschätzungen und Zeugenaussagen hin.

Die Regierung in Rom hat derweil den Druck auf den Autobahnbetreiber verstärkt und droht mit Konsequenzen. Der Trauerfeier am Samstag wollen viele Angehörige aus Ärger über die Regierung fern bleiben. In Krankenhäusern liegen noch zehn Verletzte. Sechs sind in einem kritischen Zustand.

Drei Tage nach dem Einsturz einer Autobahn-Brücke in Genua suchen immer noch rund tausend Helfer nach Vermissten. Bis zu 20 Menschen sollen noch unter den Trümmern begraben sein.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.