ZDFheute

Wohlstand der Autoindustrie in Gefahr

Sie sind hier:

Daimler und IG Metall warnen - Wohlstand der Autoindustrie in Gefahr

Datum:

Der erfolgsverwöhnten Branche stehen schwere Zeiten bevor. Nicht nur kleinere Zulieferer sind gefährdet - auch Daimler warnt vor falscher Gelassenheit in Zeiten des Umbruchs.

Arbeiter scheißen auf der Fertigungsstraße des Mercedes-Benz-Werks in Moskau
Wer vom Transformationsprozess der Automobilbranche profitiert, wird sich in den nächsten Jahren "herauskristallisieren", sagt Daimler-Personalchef Poth.
Quelle: imago

Die IG Metall sorgt sich um eine Vielzahl kleiner und mittlerer Zulieferbetriebe in der Autoindustrie. Es gebe eine Gruppe von Unternehmen, die 75 Prozent und mehr Umsatz mit Komponenten des Verbrennermotors machten, sagte Gewerkschafts-Chef Jörg Hofmann. Den Betrieben mit zusammen knapp 300.000 Arbeitsplätzen fehlten häufig zukunftsweisende Geschäftsideen und zudem der Zugang zu Kapital. Seine Lösungsvorschläge:

Jörg Hofmann
IG Metall-Chef Jörg Hofmann sorgt sich um die Zukunft von Zulieferbetrieben der Autoindustrie.
Quelle: dpa

1. Staat soll Erstrisiken für Kredite übernehmen

"Diese Betriebe brauchen andere Rahmenbedingungen", erklärte Hofmann. Deshalb schlägt die IG Metall - wie bereits in der Finanzkrise 2008 - einen milliardenschweren Zukunftsfonds vor, mit dem der Staat Erstrisiken für Kredite übernehmen solle.

2. Erfahrene Manager sollen schwachen Betrieben helfen

Die Gewerkschaft wirbt auch um die Beteiligung der Branche an einer Management-Agentur, die schwachen Betrieben mit Know-how und erfahrenen Managern helfen könnte. "Manchen Unternehmen fehlt es auch schlicht an Ideen, was man sonst noch herstellen könnte", sagte Hofmann.

Branche leidet unter politischer Situation

Schon jetzt werde die Krise der Automobilindustrie greifbar: "Wir befinden uns derzeit in einer Rezession", sagte Gesamtmetall-Präsident Rainer Dulger. Zwischen Januar und Oktober des laufenden Jahres sei die Produktion in der Branche um rund fünf Prozent im Vorjahresvergleich zurückgegangen. "Die Auftragseingänge liegen sogar um 5,6 Prozent unter dem Wert des Vorjahres. Und es sieht nicht nach Erholung aus." Unsicherheiten wie der Brexit und der Handelsstreit zwischen den USA und China belasteten die exportstarke Industrie schwer.

Verbraucher | WISO - Jobabbau in der Automobilbranche

Zulieferer in der Automobilindustrie bangen um Jobs

von Mario Shabaviz, Karen Grass
Videolänge:
4 min


Dennoch warnt die IG Metall vor Panikmache: Die konjunkturelle Lage ihrer Branchen sei trotz der weltweit abgeschwächten Autonachfrage nicht dramatisch. Zwar bauten die Betriebe in großem Umfang Leiharbeit ab und insbesondere bei den Autozulieferern steige die Zahl der Kurzarbeitsanmeldungen. Vieles spreche aber auch dafür, dass sich die Konjunktur bereits im zweiten Halbjahr 2020 wiederbelebe, prognostiziert Gewerkschafts-Chef Hofmann.

Daimler: "Nicht auf Automobilindustrie verlassen"

Die Warnungen kommen nicht nur vonseiten der Gewerkschaften. Auch Daimler-Personalvorstand Wilfried Porth sieht im Umbruch der Autoindustrie Herausforderungen für Hersteller und Zulieferer. Die Transformation vom Verbrennungsmotor hin zur Elektromobilität birgt also Chance und Risiko zugleich.

Klar ist, dass Baden-Württemberg sicher gut beraten wäre, sich nicht die nächsten 100 Jahre nur auf die Automobilindustrie zu verlassen, was Wohlstand und industrielle Wertschöpfung angeht", sagte Porth. Im Südwesten hängen bis zu 800.000 Jobs am Automotive-Bereich - der neben den Fahrzeugherstellern auch die Fahrzeugzulieferer umfasst.

Welche Firmen am Ende des jetzigen Transformationsprozesses besser oder schlechter dastünden, hänge von vielen Fragen ab. "Das wird sich in den nächsten Jahren herauskristallisieren." Bei den Antrieben für seine eigenen Elektroautos setzt Daimler künftig auf die Produktion im eigenen Haus. Der sogenannte elektrische Antriebsstrang soll nicht mehr von einem Zulieferer, sondern direkt aus dem Mercedes-Stammwerk im Stuttgarter Stadtteil Untertürkheim kommen, wie das Unternehmen zuletzt mitgeteilt hatte.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.