Bosch sieht China nicht gesättigt

Sie sind hier:

Automarkt - Bosch sieht China nicht gesättigt

Datum:

Bosch sieht den chinesischen Automarkt noch lange nicht gesättigt. 2019 sind die Autoverkäufe im Vergleich zum Vorjahr bisher jedoch deutlich zurückgegangen.

Bosch sieht Automarkt in China nicht gesättigt. Archivbild
Bosch sieht Automarkt in China nicht gesättigt. Archivbild
Quelle: Sebastian Kahnert/dpa

Der Chef der Bosch-Kfz-Sparte hält China weiterhin für den wichtigsten Markt der Autoindustrie, auch wenn sich die Nachfrage dort in diesem Jahr schwächer entwickele. "Das Potenzial und die Chancen für Bosch in China bleiben mittel- und langfristig dennoch enorm", sagte Bosch-Geschäftsführer Stefan Hartung in Stuttgart.

Der Markt ist nach Einschätzung des Autozulieferers weit von einer Sättigung entfernt. Während in Deutschland 690 Autos auf 1.000 Einwohner kämen, seien es in China nur 170.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.